Über mich

Franziska Singer wuchs als Kind zweier Musiker in Oberbayern auf, wo sie ihre Liebe zum Schauspiel entdeckte. Nach der Grundschule übersiedelte sie mit ihrer Familie nach Niederösterreich. Mit 18 begann ihre künstlerische Laufbahn mit einem Schauspielstudium an der renommierten Schauspielschule Krauss in Wien. Im Anschluss wurde sie vom Theater an der Josefstadt für Die Judith von Shimoda (Regie: Heribert Sasse) engagiert.

Ihre erste große Rolle in einem Kinofilm hatte sie in Vielleicht in einem anderen Leben (2011), unter der Regie von Elisabeth Scharang.

Seit 2009 ist sie Ensemblemitglied am Wiener Schubert Theater, wo sie unter anderem als Toinette in Der eingebildete Kranke, als Kathi in Der Zerrissene und in der Titelrolle von Alice zu sehen war. Hier wandte sie sich auch dem Puppenspiel zu, und zählt nun u.a. Gretel in Hänsel. Gretel. Finsterwald. und den Tod in Der Herr Tod und seine Freunde zu ihrem Repertoire.

Im November 2016 wurde sie beim Goldenen Kleinkunstnagel mit dem Neulingsnagel als beste Kabarett-Newcomerin ausgezeichnet, und schaffte es 2017 bzw. 2018 in das Finale der renommierten Wettbewerbe Kabarett Kaktus (München) und Kleinkunstvogel (Graz).

Im Januar 2017 erschien ihr erstes Hörbuch im Verlag Bookstream (vormals edition a audio), und im Sommer 2017 war sie u.a. in Werbespots für Thalia und Zewa im österreichischen Rundfunk zu hören.

©2020 Franziska Singer